Rueda


Die DO Rueda liegt in Kastilien, etwa auf 1/3 des Weges von Valladolid nach Salamanca zwischen den Rotweingebieten Ribera del Duero und Toro. Die Region ist allem voran seiner leichten, trockenen Weißweine wegen bekannt.


CYATHO Rueda VERDEJO

CYATHO Rueda VERDEJO

Ein ganz besonder Tropfen mit Frucht, Raffinesse und Eleganz

8,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

0.75 Liter
11,87 EUR pro Liter

Blume Verdejo RUEDA

Blume Verdejo RUEDA

RUEDA! Verdejo! Sooooo typisch SPANIEN...

6,29 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

0.75 Liter
8,39 EUR pro Liter

Monasterio de Palazuelos Verdejo Viura

Monasterio de Palazuelos Verdejo Viura

Herrlicher Weißwein mit dezenter Säure und tropischen Aromen

6,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

0.75 Liter
9,20 EUR pro Liter

Piérola PROBIERPAKET

Piérola PROBIERPAKET

Hochgelobtes Weingut!

UVP 71,64 EUR 57,31 EUR Sie sparen 20%

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

4.5 Liter
12,74 EUR pro Liter




54 Weingüter produzieren auf einer Anbaufläche von rund 8.000 ha. 36 Mio. Liter Wein pro Jahr. Allein 5.400 ha. sind mit der Sorte Verdejo bestockt, daneben sind die Sorten Viura, Sauvignon Blanc und Palomino vertreten, sowie Mindermengen von Albariño und einigen roten Trauben.


In seiner langen Weinbaugeschichte hat Rueda viele Höhen und Tiefen erlebt. Als Valladolid noch die Hauptstadt Kastiliens war, wurden die Rueda-Weine bei den dort ansässigen Adelsfamilien hoch geschätzt. Die Reblaus hat dem Erfolg der Region um 1900 ein jähes Ende gesetzt - Die Weinberge wurden vollkommen zerstört. Um den Verlust aufzufangen setzten die Winzer beim Wiederaufbau auf ertragreiche Sorten. Den größten Anteil nahm die Palomino-Traube ein. Die Qualität der Weine war leider eher bescheiden. Am erfolgreichsten experimentierte man mit aufgespriteten Weinen die an Sherry erinnerten, es jedoch nie zu internationaler Beachtung brachten.

 

Erst in den 70-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sollte ein erneuter Aufschwung für die Region seinen Anfang nehmen, als die Kellerei Marqués de Riscal aus der Rioja auf der Suche nach neuen Weißwein-Anbaugebieten war und dabei auf Rueda stieß. Das Weingut hatte schon Jahre zuvor mit dem Rückbau weiß bestockter Rebflächen in der Rioja begonnen, da die dortige Qualität nicht den Ansprüchen der Erzeuger genügte. Die geologischen und klimatischen Bedingungen Ruedas im Zusammenspiel mit der Rebsorte Verdejo, auf die man dort aufmerksam wurde, neigten die Waage zu Gunsten der Region. Moderne Anbau- und Verarbeitungstechniken und schnellere Transporte zu den Reifekellern halfen die beispiellose Frische des Mostes zu konservieren und begründeten so den großen Erfolg des neuen Weines. Heute sind gut 2/3 der Rebflächen mit Verdejo belegt.

 

Die Weinberge sind in der hügeligen Landschaft südlich des Duero-Flusses auf Höhen von 600-800 Metern angelegt. Die Böden sind stark Kieshaltig und lassen, der guten Drainage wegen, nur geringe Erträge zu, bieten aber zum Ausgleich  intensive mineralische Töne. Die Qualität der Trauben nimmt in der Regel mit der Nähe zum Duero zu.

 

Die Rotweinsorten: Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Garnacha
Die Weißweinsorten: Verdejo, Viura, Sauvignon Blanc, Palomino Fino, Albariño